Windows 8 – Upgrade

  • Das neue Windows 8 ist da…

Funktioniert es wirklich? (Oder doch so gut wie ein Vista?)
Ist eine „Kachel-GUI“ wirklich komfortabler?
Wie verhält es sich ohne den geliebten Startknopf?
Funktionieren meine Programme weiterhin?

Alles Fragen die man sich bei einem neuen Betriebssystem ohnehin stellt.

Diesmal gehe ich einen Schritt weiter, und „vertraue“ auf die „Upgrade Funktionalität“ mit meinem bestehendem Windows 7 Professional.
Wirklich sicher bin ich mir da nicht :-}
–> Ein Full-Backup ist natürlich vorher gelaufen…

 

Kurtz umrissen step-by-step:

  1. Windows 8 iso entpackt und Setup.exe gestartet
  2. Eingabe des Produkt Key
  3. Auswählen dass alle Einstellung, Dateien und Programme erhalten bleiben sollen
  4. Setup prüft die vorhandene Software auf Kompatibilität
  5. In meine Fall musste noch ein alter USB 3.0 Treiber deinstalliert werden
  6. Reboot
  7. Setup startet automatisch und fragt ob das Setup weitergeführt werden soll
  8. Man drücke auf „Installieren“ :-}
  9. Das Setup wechselt in den Vollbildmodus und rödelt fleißig vor sich hin
  10. Vorsicht: Das Virenprogram GDATA meldet sich das dass Windows Setup eine „bösartige Software“ wäre –> immer erlauben
  11. PC startet selbständig neu
  12. Windows 8 ist da und das Setup leitet ganz intuitiv durch die ersten Konfigurationsschritte

 

Dank SSD hat die ganze Aktion geschlagene 20 Minuten in Anspruch genommen.

Sehr einfach, sehr schnell und – NICHT wie erwartet – OHNE irgendwelche Probleme…

Anbei eine kleine Bildergalerie der einzelnen Schritte vom Start bis zum fertigen Windows 8 :)

 Have Fun ;)

[update – 28.10.12 18:53]
 Nach der ersten Sichtung wird schnell klar dass „nicht wirklich“ diverse Einstellungen übernommen werden ;)

  • Benutzerkontensteuerung
  • Ordneroptionen

[/update]

[update 2 – 28.10.12 22:57]
… und die Office Aktivierung fliegt auch.. -> Neu aktivieren
[/update]

[update 3 – 31.10.12 12:31]

  • Der Auto sheduler des Acronis True Image 2013 geht nicht mehr –> FIX

[/update]

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.